Freeride-Szene trifft sich zum chilligen Stelldichein in der Messe Innsbruck

Das „Who ist Who“ der Freeride-Szene trifft sich in diesem Jahr vom 15. bis 16. November 2014 auf dem Messegelände von Innsbruck, um gemeinsam eine Runde im Freeride-Village zu chillen. Auf über 600 Quadratmetern geht es auf der alpinmesse Innsbruck in erster Linie ums Freeriden, wobei auch diesmal wieder alle bekannten Wintersportmarken vertreten sein werden. Darüber hinaus erhalten Interessierte bei diversen Vorträgen wichtige Tipps von den Größen des Berg- und Wintersports sowie von Experten oder Profis. Darüber hinaus können sie auch mit den Freeride World Tour Teilnehmern Stefan Häusl und Fabian Lentsch über deren Leidenschaft für frischen Powder fachsimpeln. Und im Anschluss geht’s dann direkt zum Freeride Filmfestival, wo auf der weißen Leinwand die neuesten Lines präsentiert werden. Das Programm hat also jede Menge zu bieten.

 

Das volle Programm des zweitägigen Freeride-Mekkas

Dank zahlreicher Vorträge von den besten Alpinisten der Welt, spannenden Wettkämpfen, beeindruckenden Filmvorführungen und intensiven Workshops verwandelt sich die Messe Innsbruck bereits zum neunten Mal wieder zu einem Treffpunkt für alle Bergsportbegeisterten und Freerider.


Freeride-Village – Tipps von den Powderprofis: Auf über 600 Quadratmetern geht es im Freeride-Village in erster Linie rund ums Thema Freeriden und alles, was man für den Wintersport braucht. So werden die neuesten Highlights aus den Bereichen Freeride Ski, Freerideschuhe mit Gehfunktion oder gar Airbag-Revolutionen vorgestellt und kann man sich bei Vorträgen wie „So you want to be a sponsored freerider“ Tipps von den Profis holen. Wer es noch persönlicher will, der plaudert ganz locker in der Lounge mit Special Guests und Freeride World Tour Teilnehmern wie bspw. Stefan Häusl oder Fabian Lentsch. Und ganz nebenbei kann man sich auch noch die neuesten Freeridefilme auf großer Leinwand ansehen – im Freeride Village ist also alles möglich.

alpinmesse 2014 öffnet! am 15. + 16. November ihre Pforten bereits zum 9ten Mal - Credit: alpinmesse

alpinmesse 2014 öffnet! am 15. + 16. November ihre Pforten bereits zum 9ten Mal – Credit: alpinmesse


BlocALpin – die Stars der Boulder-Elite hautnah erleben: Zum zweiten Mal messen sich beim BlocALpin die Stars der Boulderszene die Fingerkräfte und wird beim Finale am Samstag für Spannung pur gesorgt sein. Die Boulderwand befindet sich übrigens direkt auf der Messe, an der auch die heimische Kletterelite ihr Können präsentiert. Auch internationale Größen, wie der erst kürzlich zum IFSC Weltmeister im Bouldern gekürte Tscheche Adam Ondra, haben hier schon ihre Zugkraft bewiesen.


Legenden des Bergsports auf der alpinmesse Innsbruck: Auch dieses Jahr gastieren wieder internationale Bersportlegenden auf der alpinmesse. Mit dabei ist unter anderem auch der italienische Extrembergsteiger Simone Moro, der als einziger Alpinist beinahe alle Achttausender im Winter erstbegehen konnte. In seinem spannenden Vortrag berichtet er darüber, wie sehr sich das Bergsteigen im Himalaya geändert hat. Denn als Rettungsflieger kennt er die Situation vor Ort wie kaum ein anderer. Auch der Tiroler Top-Kletterer Guido Unterwurzacher gewährt ein paar Einblicke in seine wilde Zeit mit den Huber Buam oder anderen Größen der Kletterszene und erzählt von den ersten Abenteuern in seiner Heimat am Wilden Kaiser. Darüber hinaus bieten zahlreiche weitere Bergsportprofis kostenlose Alpin-Workshops an und präsentieren 160 Hersteller, Händler, alpine Institutionen und Bergreiseveranstalter auf der ersten und einzigen Bergsportmesse ihre neuesten Produkte.


Kostenlose Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene: Vor allem der Nutzen soll für alle Besucher auf der alpinmesse in Innsbruck im Vordergrund stehen. So können alle Interessierten insgesamt über 60 kostenlose Alpin-Workshops besuchen: Erste Hilfe am Berg, GPS-Ortung, Tourenplanung inkl. Interpretation des Lawinenlageberichts oder Gelände- und Hangneigung vor Ort sowie Selbstmarketing für alpine Experten – alle Kurse vermitteln die wichtigsten Infos und neuesten Erkenntnisse, die in einer Notsituation am Berg durchaus Leben retten können. Die Termine der einzelnen Workshops verteilen sich auf den Samstag sowie den Sonntag, finden ganztags in den Seminarräumen statt und dürfen nur nach vorheriger Anmeldung besucht werden.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

Veranstalter: Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit, die Dachorganisation der Alpinen Szene Österreichs.
Ziel: Unfallprävention im Bergsport.
Aussteller: 160 Aussteller aller Topmarken, erstmals Hallen A + B, Messe Innsbruck
Rahmenprogramm: Multivisionsshows mit Simone Moro und Guido Unterwurzacher, Vorträge, Filmvorführungen, kostenlose Workshops, Boulder-Wettbewerb, Freeride Film Festival, European Outdoor Film Tour
Termin: Samstag, 15., 10 bis 19 Uhr, und Sonntag, 16. November, 10 bis 18 Uhr
Weitere Infos: www.alpinmesse.info

Bild & Quelle: Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit