Arc’teryx kommt zum Winter 2012 mit neuen Skitouren-Rucksäcken: Quintic 28L & 38L. Die Formgebung und das Tragesystem folgen der Anatomie, die Befestigungsmöglichkeiten für Ski oder Snowboard sind variabel und durchdacht. Für einfache Aufstiege und genussvolle Abfahrten.

Laststabilität sowie schnelle, leichte Organisation des Inhalts sind elementare Kriterien bei einem Skitourenrucksack – und das bei geringem Eigengewicht und wenig Volumen. Arc’teryx aus Kanada erfüllt die vielen Anforderungen bei den Quintic Packs auf seine Weise. Die neuen Rucksäcke bringen den Großteil der Last nah und zentriert an den Körper, mit klarem Schwerpunkt auf den Hüften. Das vorgeformte Rückenpaneel schmiegt sich ganz natürlich an den Rücken an. Eine clevere Taschenaufteilung macht es leicht, das LVS-Equipment schnell zu finden.

Bild: Arc'teryx

Bild: Arc'teryx

Dank der Kompressions- bzw. Befestigungsriemen tragen sich die Quintic Packs auch halb bepackt erstaunlich gut. Je nach Vorliebe sind die Skier in A-Form, diagonal oder seitlich zu befestigen. Für das Snowboard ist sowohl eine horizontale als auch eine vertikale Trageweise möglich. Es gibt sie als Arc’teryx Quintic 38 (UVP 200 Euro) und Arc’teryx Quintic 28 (UVP 180 Euro). Mehr Info: www.arcteryx.com

Bilder & Quelle: Arc'teryx