Berghaus präsentierte auf der ISPO 2012 den neuen Caldera 35 – einen innovativen Kletterrucksack mit einer tollen Ausstattung. Die Inspiration für den Caldera kam den Produktentwicklern bei einer Eiskletter‐Tour in den italienischen Alpen. Dabei fiel ihnen auf, dass es noch Eigenschaften für einen guten Kletterrucksack gibt, die sie bisher selber nicht berücksichtig hatten. Aus diesem Grund entwickelten sie den Caldera Rucksack.

Berghaus Caldera 35

Bild: Berghaus

Bild: Berghaus

Der neue Berghaus Caldera 35 verfügt über einen leicht bedienbaren, wasserfesten Reißverschluss, der einen schnellen und einfachen Zugriff auf ein großes Hauptfach erlaubt. Zudem wurde ein neuer Verteflex+ Rahmen entwickelt. Der neue Rahmen ist herausnehmbar, garantiert eine tolle Bewegungsfreiheit und verhindert ein Ausbeulen des Rucksacks, wenn er gefüllt ist. Dadurch verfügt der Caldera über einen sehr guten Tragekomfort. Zudem ist der Verteflex+ Rahmen mit dem beweglichen Hüftgurt kombiniert und sorgt damit für eine sehr gute Lastenverteilung. Dadurch wird der Bewegungsablauf beim Klettern auch nicht behindert, sondern erlaubt es trotz Rucksack extrem schnell am Berg unterwegs zu sein. Der neue Caldera 35 besticht durch ein außergewöhnliches Design und ist als Herren‐ und Damenmodell erhältlich.

Bild: Berghaus

Bild: Berghaus

Die Ausstattungsmerkmale:
‐ ein neuer Verteflex+ Rahmen sorgt für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit
‐ abnehmbarer Hüftgurt
‐ Kompressionsriemen
‐ Tragegriff
‐ Deckeltasche
‐ Reißverschlusstaschen im Hüftgurt
‐ Reißverschluss‐Innentasche am Hauptfach
‐ extra Fach für ein Trinksystem
‐ großer Reißverschluss für das Hauptfach
‐ Mesh‐Innentaschen
‐ weitere Reißverschluss‐Innentaschen
‐ Seiten‐Kompressionsriemen, auch zum befestigen von z.B. Stöcken geeignet
‐ Halterung für Eispickel
‐ eine externe Fixierung für ein Kletterseil
‐ Materialschlaufen
‐ Skihalterung
Material: Ardura 330D Diamond Rip/Ardura 1680 D Ballistic

Gewicht: 1290 Gramm
Farben: schwarz mit rot (Herren), lila mit blau (Damen)

VK‐Preis: 179,95 Euro

Bilder & Quelle: Berghaus