Die neue Winterkollektion steht für die funktionale Lässigkeit von Chiemsee: Damit man sowohl auf der Piste als auch im Alltag einen sportiven Lifestyle abgibt, dabei aber nicht auf Funktion und Qualität verzichten muss.

„Chiemsee ist erwachsener geworden: Wir haben uns in den letzten Monaten neu aufgestellt und mit dem neuen Designteam eine sehr hochwertige Kollektion entwickelt, die für funktionale Lässigkeit steht“, so Chiemsee Vorstand Feodor von Wedel über die neue Ausrichtung der Marke. Die Kollektion besteht aus den drei Linien Defrost 2.0, Originals und Core.

Credits: chiemsee.com

Credits: chiemsee.com

Defrost 2.0

Das Designteam von Chiemsee hat unter der Leitung von Peter Studnitzky mit der Defrost Linie 2.0 eine hochtechnische Funktionslinie entwickelt. Nach dem Motto „No Borders allowed“ sind Freerider und Snowboarder damit bestens gerüstet für den Pistenritt. Hochwertige Lasercutschnitte, 15.000mm Wassersäule, herausnehmbare Schneefänge, Fully-Taped Seams und praktische Magnetschließungen zeichnen diese Linie aus. Den nötigen Komfort bieten 2- und 3-lagige Jacken und Hosen mit Thinsulate Wattierungen und (teilweise) Stretcheinsätzen, damit der Bewegungsfreiheit nichts im Wege steht.

Ein besonderes Feature der Kollektion ist das integrierte Isolationssystem PrimaLoft ONE, welches sich in den Jacken Chiemsee Amar und Chiemsee Arletta wieder findet. Der Körper wird durch die patentierten PrimaLoft-Microfasern auch bei extremsten Wetterbedingungen warm gehalten. Bei den Farben dominieren Berry-Töne, zum Beispiel in Kombination mit einem sanften Aqua-Ton.

Originals

Boardsportler mögen es unkompliziert und lässig. Mit der Originals Linie bringt Chiemsee den Jogging-Look auf die Piste und das mit voller Funktion und 8.000mm Wassersäule. Die verwaschene Optik in Melange-Tönen lässt sich auch mit den Stücken aus der Defrost 2.0 Linie gut kombinieren. Das ergibt einen lässigen Style, der auf der Piste und auch täglich auf der Straße funktioniert. Einige Designelemente erinnern an die Startzeiten von Chiemsee – verwendet wurde zum Beispiel das Sugar Logo, was einst der bekannte Surfer und Designer „Sugar Hansi“ für Chiemsee kreiert hat. Extra weiche Sweat Qualitäten im Material runden die Originals Linie ab.

Core

Chiemsee zeigt dieses Jahr eine facettenreiche Core-Kollektion. Bei den Herren sieht man vorwiegend grafische Muster und kontrastreiche Farbelemente, bei den Damen treffen florale All-Over-Prints auf klassische Karomuster. In Kombination mit 5.000mm Wassersäule und einer atmungsaktiven mikroporösen Laminierung erfüllt diese Linie alle modischen und funktionalen Herausforderungen.

Auch an praktischen Details wurde nicht gespart. Von der isolierten Innentasche für Handys über die eingepasste Skipass-Pocket bis zu den 3D-Shapes an Ärmeln und Hosenbeinen – die Designer haben an alles gedacht, was der moderne Wintersportler benötigt. Eines der Highlights ist die Snowhose in Denim-Optik, die für den neuen Mix aus Funktion und Style steht.

Bild & Quelle: Chiemsee