Klettern ohne effektive Bekleidung ist wie Rasenmähen mit dem Trimmer. Es funktioniert zwar, macht aber keinen Spaß. Beim Klettern sind Komfort und Funktionalität wichtige Faktoren. Die Ausrüstung von Outdoor-Spezialist Mountain Hardwear macht hier keine Kompromisse.

Praktisch: Der eingebaute UPF schützt vor UV-Strahlung. Nachhaltig: Oberteile aus Bio-Baumwolle.

Egal ob Big Walls oder zum Bouldern in die Halle, sicher ist, es wird felsig. Essentiell also, sich Gedanken um die richtige Bekleidung zu machen. Funktionell und bequem muss sie sein. Die Rock-Kollektion von Kletter-Spezialist Mountain Hardwear bedient beide Aspekte nachhaltig.

Frauen am Fels

Bild: Mountain Hardwear

Bild: Mountain Hardwear

Frauen sind mit dem figurbetonten Mountain Hardwear Loess Tank (35,00 Euro) aus weicher Bio-Baumwolle bestens gerüstet. Das integrierte Bustier bietet stets sicheren Halt. Zudem verhindern flache Nähte schmerzhafte Druckstellen und überkreuzte Träger schmeicheln einem muskulösen Rücken.

Zum Top gesellt sich die Mountain Hardwear La Strada Short (55,00 Euro) mit Komfort-Details wie Zwickel im Schritt und Vier-Wege-Stretch für mehr Bewegungsfreiheit. Ausgerüstet mit einem UPF von 50 ist Sonnenbrand kein Thema mehr. Das Obermaterial ist wasserabweisend und Feuchtigkeit wird schnell abtransportiert.

Männer am Fels

Bild: Mountain Hardwear

Bild: Mountain Hardwear

Für Männer geht es mit dem Mountain Hardwear Grainger Short Sleeve Polo (45,00 Euro) hoch hinaus. Dank dem Materialmix aus anschmiegsamer Bio-Baumwolle und schnell trocknendem Polyester kommt Mann dabei nicht ins Schwitzen. Zudem schützt das Polo mit seinem UPF von 30 gegen schädliche UVStrahlung.

Sonnenschutz liefert auch die Mountain Hardwear Setter Short (55,00 Euro) mit einem UPF von 50. Mit ihrem Vier-Wege-Stretch-Material und Zwickel im Schritt macht sie jede Bewegung mit. Der robuste Stoff transportiert Feuchtigkeit nach außen– Hitze staut sich nicht auf.

Bilder & Quelle: Mountain Hardwear