Spannende Abenteuer in luftiger Höhe

Fotograf: Daniel Zangerl - Silvretta Montafon

Wer Lust auf eine Wanderung in der Silvretta Montafon hat, der kann von der Hochjoch Bahn aus die Zamangspitze erklimmen. Dort wartet eines der schönsten Bergpanoramen der Region mit Sicht auf über 200 Berggipfel.

Vom 11. Juli bis zum 05. September können sich die Gäste jeden Donnerstag von einem Wanderguide über die Wormser Hütte und das Kreuzjoch auf einen der schönsten Montafoner Aussichtberge führen lassen.

Die 2.386 Meter hohe Zamangspitze gewährt einen Blick auf über 200 Berge, von denen jeder einzelne in seiner charakteristischen Weise in den Himmel ragt. Mit etwas Glück und klarer Sicht ist vom Gipfel aus sogar der Bodensee zu sehen. Der Rückweg führt über die Wormser Hütte und durch das Seetal vorbei an Herz- und Schwarzsee. Neben saftigen Weideböden passieren die Gipfelstürmer beim Abstieg den längsten Skitunnel Europas. Die etwa zweieinhalbstündige Wanderung auf die Zamangspitze wird so für die ganze Familie zum unvergesslichen Erlebnis.

Gipfelsturm Zamangspitze, Fotograf: Daniel Zangerl - Silvretta Montafon

Gipfelsturm Zamangspitze, Fotograf: Daniel Zangerl – Silvretta Montafon

Tipp der Redaktion: Gipfelsturm mit der ganzen Familie – Gratwanderung Zamangspitze

Ein eindrucksvolles Panorama bietet die Gratwanderung auf die 2.386 Meter hohe Zamangspitze. Die von Mitte Juli bis September geführte Höhenwanderung durch das Verwall ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Sie startet um 9.25 Uhr in Schruns an der Talstation der Hochjoch Bahn und führt weiter mit der Sennigrat Bahn zum Ausgangspunkt der zweieinhalbstündigen Wanderung. Dort erwartet die Wanderer bereits eine eindrucksvolle Rundumsicht auf zahllose Kämme, Grate, Türme und Zinnen: 200 Gipfel sind zu sehen!

Auf dem gesamten Weg über die Wormser Hütte und das Kreuzjoch (2.395 Meter) bis zum leichten Grat zur Zamangspitze begleitet die Wanderer ein herrlicher Blick auf die majestätischen Gipfel des Montafons. Der Rückweg führt nach einer gemütlichen Einkehr auf der Wormser Hütte durch das Seetal über saftige Weideböden vorbei an Herzsee und Schwarzsee zurück bis zur Bergstation der Hochjoch Bahn.

Mit der Saisonkarte grenzenlos die Berge erleben

Mit insgesamt 500 Kilometern Wanderwegen bietet das Montafon ein unerschöpfliches Tourenpotenzial. Wer ihren Reizen erliegt, kann mit der Saisonkarte von Mitte Juni bis Ende Oktober ohne Einschränkungen die Anlagen von 19 Bergbahnen im Montafon, im Brandnertal, im Klostertal und im Walgau zum Pauschalpreis nutzen und ist zudem von der Maut auf der Silvretta-Hochalpenstraße befreit. Eine gute Ausgangsbasis für einen erlebnisreichen Bergsommer.

Hierbei noch interessante Informationen:

Öffnungszeiten Sommer
Täglicher Fahrbetrieb: 08.06. – 20.10.2013

  • Versettla Bahn, Gaschurn (Gondelbahn)
  • Garfrescha Bahn, St. Gallenkirch (Doppelsesselbahn)
  • Hochjoch Bahn, Schruns (Kabinenbahn)

Täglicher Fahrbetrieb: 22.06. – 06.10.2013

  • Sennigrat Bahn (wetterbedingt, Doppelsesselbahn)

Anreise ins Silvretta Montafon

mit dem Auto

von München ca. 2,5 Stunden 260 km
von Stuttgart ca. 3 Stunden 290 km
von Frankfurt ca. 4,5 Stunden 490 km
von Innsbruck ca. 2 Stunden 150 km
von St. Gallen ca. 1 Stunde 90 km

mit der Bahn

Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es gute ICE- und EC-Verbindungen. Diese führen über München, Innsbruck oder St. Gallen bis nach Bludenz. Von Bludenz mit der Montafonerbahn Bludenz-Schruns in ca. 20 Minuten zum Ziel. Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrplan, Verbindungen und Dienstleistungen unter www.montafonerbahn.at.

mit dem Flugzeug

Nahe gelegene Flughäfen befinden sich in München (287 km), Memmingen (145 km), Innsbruck (150 km), Friedrichshafen (105 km), Zürich (170 km), Altenrhein (76 km).

Bilder & Quelle: Silvretta Montafon