Ueli Steck wird für seine bergsteigerischen Erfolge in 2009 mit dem „Karl Unterkircher Award 2010“ geehrt. Der Schweizer Extrem-Alpinist und Mountain Hardwear Athlet ist damit der erste Träger dieses neu geschaffenen Awards.

Karl Unterkircher kam am 15. Juli 2008 auf einer Expedition zum Nanga Parbat ums Leben. Freunde, Kollegen und Verwandte des Extrem-Alpinisten entschieden daraufhin, zu seinen Ehren einen Preis zu kreieren. Mit ihm werden außergewöhnliche Alpinisten
ausgezeichnet. Dotiert ist der „Karl Unterkircher Award“ mit 3000 Euro. Am 9. und 10. Juli 2010 wurde er erstmals öffentlich in Wolkenstein/Gröden (Südtirol) verliehen.

Ueli Steck wurde für seine außergewöhnlichen und vielseitigen alpinistischen Leistungen in 2009 ausgezeichnet. Darunter: Speedbegehung der Matterhorn Nordwand in 1 Std. 56 Min. am 13. Januar, die Golden Gate Route (8a) am El Capitan im Mai, Besteigung des Gasherbrum II (8035m) am 9. Juli und die Besteigung des Makalu (8463m) am 24. September.

Foto: Mountain Hardwear bzw. Foto: David Ravanel

Foto: Mountain Hardwear bzw. Foto: David Ravanel

Weitere Nominierte waren auch Denis Urubko und Simone Moro, Simon und Samuel Anthamatten mit Michael Lerjen, Marko Prezelj mit Rok Blagus und Luka Lindic sowie Robert Jasper und Roger Schaeli.

Weitere Informationen gibt es unter www.karlunterkircher.com

Bild & Quelle: Mountain Hardwear bzw. Foto: David Ravanel