Wir hatten mal wieder die Gelegenheit uns einen Multifuelkocher genauer anzuschauen. Nachdem wir uns mit den Multifuels von MSR und Primus lange Zeit beschäftigt haben, kommen wir nun zu der Marke Optimus. Produkte der Marke fallen zum einen rein optisch wegen der grünen Farbe auf, aber auch durch kleine und feine Details. Als Beispiel sei hier vorab gesagt, dass die Brennstoffpumpe komplett aus Metall ist, wohl ein Segen für die Plastikpumpen-Geschädigten.

Leistung (BTU)

9725

Leistung (W)

2850

Brennstoffe

Als Multifuels bezeichnet man die Kocher, die mehr als nur „Gas“ oder „Benzin“ verbrennen. Beim Optimus Nova wären Optimus Arctic Fuel, Reinbenzin, Kerosin, Diesel und Turbinentreibstoff kein Problem. Die Einzeldüsenkonstruktion garantiert eine einfache Handhabung und ermöglicht den Einsatz des Optimus Nova in aller Welt unter allen Bedingungen.

Das Schöne an diesem Multifuelkocher ist hierbei die Reinigung der Düse und eine Art der Reinigung, wie wir sie bislang noch bei keinem anderen Multifuel-Kocher bermerkt haben. Einemagnetische Reinigungsnadel erlaubt das Reinigen der Düse, ohne dass man den Kocher zerlegen muss, auch noch während des Kochvorgangs.

Zum Regeln der Flamme  ragt die klappbare Justierung weit nach außen. Auch hier wieder ein schönes Detail, denn auch bei der Benutzung großer Töpfe lässt sich die Flamme ohne sich die Finger zu verbrennen noch gut regeln.

Standbeine

Der Optimus Kocher steht stabil auf drei ausklappbaren Standfüßen. Diese geben dem Kocher Halt und ein sehr kleines Packmaß.

Lieferumfang

  • Nylon-Packbeutel,
  • Brennstoffpumpe aus Aluminium,
  • Windschutz,
  • Stahlflexleitung,
  • Bedienungsanleitung,
  • O-Ringe und
  • Brennstofffilter.


Durchschnittliche Brenndauer

Der patentierte, schnell zündende Brenner reduziert die Kochzeit beim Nova deutlich. In Zahlen wären das bis zu 2,5 h bei voller Leistung (mit 450 ml Brennstoff).

Durchschnittliche Kochzeit für 1 l Wasser

Auch nicht unwichtig ist der Blick auf die durchschnittliche Kochzeit beim Optimus Nova. Die schwedische Marke gibt, abhängig vom Klima, Höhen usw.,  ~ 3,5 Minuten für 1 l Wasser an.

Gewicht

Der Kocher selber wiegt 435 g, der ganze Lieferumfang mit Kocher, Zubehör und Tasche wiegt 600 g.

Masse (cm)
14 x 9 x 6,5

Fazit der RouteAlpin Redaktion:

Der Optimus Nova hat uns sehr gut gefallen. Zum einen ist er mit seiner Aluminiumpumpe robuster und sicherlich dadurch besser geeignet für Expeditionen, zum anderen gefallen uns aber auch die kleinen Details wie eben die magnetische Reinigungsnadel und der weit ausklappbare Regler der Nova.

Das einzige Detail was wir beim Nova vermissen ist eben der Einsatz auch mit Gas, der den Kocher als Gaskocher noch universeller machen würde.

Man kann aber sagen, dass der Optimus Nova nicht nur farblich Akzente setzt.

Quelle: Globetrotter & Optimus