Hochgebirgstouren wie eine Begehung des Biancograts oder eine Besteigung des Matterhorns stellen höchste Anforderungen an das Material. Gerade im Winter. Insbesondere die Hände brauchen dringend Schutz vor Kälte, Schnee und Eis. Und doch brauchen Bergsteiger höchste Griffpräzision, um Seil, Karabiner und Bandschlinge sicher zu handhaben. Ein Widerspruch, den ROECKL SPORTS mit dem extrem technischen Modell Karun löst.

Bild: Roeckl

Bild: Roeckl

Die Idee ist einfach: Eine Kapuzenhandschuh-Konstruktion mit aufwändiger Thinsulate C40 Isolation. Nicht neu? Nein, aber dank zahlreicher technischer Features überzeugt der Karun im Praxiseinsatz. Die Kapuze lässt sich perfekt und schnell mit einem Klettverschluss auf der Oberhand fixieren. Ungewöhnlich ist auch die aufwändig gearbeitete dreidimensionale Daumenschichtel.

Bild: Roeckl

Bild: Roeckl

Innovativ: Selbst der Daumen hat seine eigene Kapuze. Weiteres Highlight ist die von ROECKL SPORTS patentierte Ausziehhilfe Pull-Off-System an der Innenhandseite von Mittel- und Ringfinger. Sie hilft beim einfachen und schnellen Ausziehen des Kurzfinger-Handschuhs.

Bild: Roeckl

Bild: Roeckl

Die Oberhand besteht aus dem neuen, supersoften Gore Windstopper® Softshell Elastic und Gore Windstopper® Tornado. Die Innenhand ist aus abriebfestem, wasserdicht ausgerüstetem Durasense gefertigt. Durch den Silikon-Innenhanddruck garantiert der Karun besten Grip. Das integrierte Strickbündchen sorgt für einen perfekten Wärmeabschluss. Kurz: Viel Innovation in nur einem Handschuh.

Bild & Quelle: Roeckl Sports