DAS GRÖSSTE SKIGEBIET VORARLBERGS UND TOP TEN DESTINATION ÖSTERREICHS

Mit zwei neuen Bahnen zwischen Nova und Hochjoch bietet die Silvretta Montafon Wintersportbegeisterten jetzt 155 km Panoramapisten und noch viel mehr.

Zum Start in den Winter 2011/12 gibt es eine spektakuläre Erweiterung: Die Grasjoch und Hochalpila Bahn, zwei hochmoderne Gondelbahnen, verbinden die Nova mit dem Hochjoch. Dies macht das Bergerlebnis Silvretta Montafon durch neue Gipfel-Highlights noch vielfältiger und die Silvretta Montafon zum größten Skigebiet Vorarlbergs. Auf sportliche Fahrer warten neben HochjochTotale und den „Black Scorpions“ jetzt auch die Montafon Totale sowie die Variantenabfahrt im Kuhtäli. Genießer entdecken mit dem Montafoner Höhenrausch die beeindruckendsten Aussichtspunkte der neu verbundenen Skigebiete oder begeben sich auf eine geführte Genussrunde. Familien und ungeübte Fahrer freuen sich über die flachen, sonnigen Hänge des Grasjochs oder gehen mit Graf Hugo, dem Montafoner Berggeist, auf eine spannende Entdeckungsreise. Es gibt viel Neues zu erfahren, neben NovaPark, Race Center, PistenBully Fahren, Nachtrodeln oder Sonnenaufgangs-Touren.

Foto: Silvretta Montafon

Foto: Silvretta Montafon

Malerisch eingebettet zwischen den Orten Silbertal und Gaschurn war es Dr. Georg Hoblik, Vorstand der Silvretta Montafon Bergbahn AG, ein großes Anliegen, nicht nur „einen Meilenstein für die touristische Entwicklung des Montafons zu schaffen“, sondern auch für eine perfekte Integration in die Gebirgslandschaft zu sorgen. „Schließlich steht das Montafon für ein hochwertiges und authentisches Bergerlebnis“, ergänzt DI Martin Oberhammer von der Silvretta Montafon. So bieten 66 Kilometer blaue, 67 Kilometer rote und 22 Kilometer schwarze Pisten auf 700 bis 2.430 Höhenmetern Skifahrern jeden Niveaus einzigartige Naturerfahrungen. Naturerfahrungen, die geprägt sind von landschaftlichen Highlights wie der Nova Exklusiv oder der HochjochTotale. Mit 1.700 zu überwindenden Höhenmetern ist sie nicht nur die längste Abfahrt Vorarlbergs, sondern auch eine der schönsten und abwechslungsreichsten. Hinzu kommen anspruchsvolle Steilhänge für wahre Könner, berauschende Variantenabfahrten für Freerider oder sonnige, flache Panoramaabfahrten für Anfänger und Familien. Freestyler finden mit dem NovaPark einen der attraktivsten XL-Snowparks Europas. Dabei sorgen 27 PistenBullys allabendlich für ein butterweiches Kanten am Morgen und 129 Schneeanlagen garantieren zudem optimale Schneesicherheit.

Foto: Silvretta Montafon

Foto: Silvretta Montafon

Erholung vom Ruhepuls –

echte Herausforderungen für echte Wintersportler

Wo Natur ihre Ursprünglichkeit bewahrt, bietet sie Wintersportlern die schönsten Herausforderungen. So auch auf den sieben Steilhängen, den legendären Black Scorpions: Mit den Skispitzen über dem Hang zu stehen und den Kitzel der Gefahr zu spüren, ist der Adrenalin-Kick schlechthin. Speed-Junkies finden ihn auf den Rennstrecken des Race Centers und Kilometerfresser auf der Montafon Totale: eine grandiose Tour von Gaschurn bis Schruns und wieder retour. Ungeführt geht es entlang der landschaftlich reizvollsten Pisten durch die neu verbundenen Skigebiete. Ebenfalls ein Erlebnis für sich und ganz exklusiv ist die Sonnenaufgangs-Abfahrt auf der HochjochTotale oder der Nova Exklusiv (jeden Freitag). Jeden Mittwoch und Donnerstag fährt früh am Morgen eine Sonder-Bergfahrt auf den Kreuzjoch Sattel zur HochjochTotale, damit Teilnehmer als Erste ihre Kanten in den frisch präparierten Schnee der längsten Talabfahrt setzen können. Freerider finden in der Variantenabfahrt ins Kuhtäli ein neues Highlight und Freestyler in den Obstacles des NovaPark. Als XL-Snowpark über Europas Grenzen hinaus bekannt, ist der NovaPark ein Szenetreff. Anfänger sind ebenfalls willkommen – insbesondere zur ParkTour jeden Montag ab 10.00 Uhr. Hier führen Pros durch den Park, stellen alle Obstacles vor und geben hilfreiche Tipps.

Ausbrechen vom Alltag – Gipfel-Highlights für Spitzen-Genießer

Das Grasjoch ist der Genießertreff am Morgen: mit den ersten Sonnenstrahlen die ersten Schwünge ziehen und sich gemütlich einfahren vor atemberaubender Kulisse. Wie kann der Tag schöner starten? Nur mit dem Montafoner Höhenrausch! Ob mit oder ohne Guide erreicht diese Tour die höchsten und beeindruckendsten Panoramapunkte, dabei bildet die neue Hochalpila Bergstation mit 2.430 Metern die höchste aller Bergstationen. Ein grandioses Naturspektakel insbesondere bei geschlossener Wolkendecke im Tal. Malerische Schauplätze lassen sich ebenfalls jeden Sonntag bei der Gebietserkundung entdecken. Die neue kulinarische Genussrunde entführt hingegen zu allen kulinarischen Höhepunkten: Angefangen mit einem zünftigen Bergfrühstück im Valisera Hüsli bis hin zum Schmankerl im Kapellrestaurant tischt diese Tour alles auf, was die Spitzengastronomie in der Silvretta Montafon zu bieten hat. Eine Gourmetreise auf Ski jeden Montag.

Abenteuer erleben – Familien-Specials für Special-Guests

Foto: Silvretta Montafon

Foto: Silvretta Montafon

Kleine Gäste sind etwas ganz Besonders und damit diese große Augen machen, hat sich die Silvretta Montafon einiges ausgedacht. So stehen PistenBully Fahrten hoch im Kurs. Ob als Co Pilot oder Steuermann sind sie nicht nur für Kinder ein Abenteuer. Hinzu kommen geführte Fackelwanderungen jeden Donnerstag entlang der Graf Hugo Strecke durch einen vom Mond beschienenen Fichtenwald und das Nachtrodeln auf Garfrescha. Neueste Familien-Specials sind die Graf Hugo Pisten und der Graf Hugo Aktionstag. Graf Hugo, der Berggeist im Montafon, lädt jeden Freitag zu einer Tour durchs Skigebiet ein. Auf dieser Tour erfahren Kinder alles über den Berggeist und seine Freunde. Warum er im Montafon lebt und seinen Spaß mit Kindern macht. Als organisierte Schnitzeljagd mit Würstelgrillen vorab eine riesen Gaudi.

Bilder & Quelle: SILVRETTA Montafon