Panoramawanderungen zwischen Schweiz und Italien

Fotocredit: Bregaglia Engadin Turismo

Grenzerfahrungen der besonders reizvollen Art. Die Via Bregaglia durchquert die ursprüngliche Landschaft des Bergells von Maloja bis Chiavenna, verbindet Schweizer Bergerlebnisse mit italienischem Charme und macht Bekanntschaft mit kostbaren Sehenswürdigkeiten und berühmten Künstlern.

Fondovalle – Der Talweg

Dieser historische Weg quert idyllische Wälder und Wiesen und begegnet zahlreichen historischen Gebäuden und natürlichen Sehenswürdigkeiten. Die Wanderer legen 18,5 Kilometer zurück und absolvieren bergauf einen Höhenunterschied von 935 Metern und bergab von 799 Metern. Und er ist reichlich bestückt mit Höhepunkten wie zum Beispiel dem Belvedere Turm, dem Wahrzeichen Malojas, und den riesigen Gletschertöpfen. Und dann warten noch die Ruinen von San Gaudenzio in Casaccia, die Amtstafel von Vicosoprano, das Museum Ciäsa Granda und der Palazzo Castelmur in Stampa, Coltura.

Bergell, Via Bregaglia, Frühling in Soglio - Foto: Bregaglia Engadin Turismo

Bergell, Via Bregaglia, Frühling in Soglio – Foto: Bregaglia Engadin Turismo

Weitere Attraktionen sind der Lehrwanderweg in den Kastanienwäldern von Castasegna und schließlich der Palazzo Vertemate Franchi in Piuro, bevor dann das malerische Zentrum von Chiavenna erreicht wird. Im Museum Ciäsa Granda schließlich locken zahlreiche Kunstwerke von berühmten Künstlern wie der Giacometti-Familie und Varlin, durch die das Bergell auch berühmt geworden ist. Der Palazzo Vertemate-Franchi im Ortsteil Cortinaccio bei Prosto di Piuro ist ein berühmtes Werk der Renaissance des 15. Jahrhunderts, das sich inmitten einer Naturlandschaft voller ursprünglicher Schönheit befindet. Berühmt ist der Palazzo für seine Fresken mit Motiven der griechischen Mythologie und seine Decken mit wertvollen Intarsien.

Attraktive Arrangements

Speziell für die Wanderung auf der Via Bregaglia zwischen der Schweiz und Italien gibt es attraktive Arrangements für ganz individuelle Touren.

Weitere Informationen über die Via Bregaglia findet Ihr auf www.viabregaglia.ch

Bilder & Quelle:  Bregaglia Engadin Turismo